Hersteller30 gefunden

Aistalforellen

Leerfischung, verschmutzte Meere und schlechte Qualität des Fleisches sind nur einige Folgen des industriellen Fischfangs. Dazu kommt noch der Einsatz von Chemikalien bei der Produktion und der Verarbeitung sowie nicht artgerechtes Töten der Fische.
Uns ist es wichtig, mit unserem Fischzuchtbetrieb dagegen zu wirken und beschlossen biologische Fische zu erzeugen – denn wir essen selbst zu gerne Fische.
Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Fischzucht, reinstes Quellwasser beim Brüten, frisches Bachwasser in unseren Naturteichen beim Aufwachsen und biologisches Futter, können wir die beste Qualität nach Bio-Richtlinien der BIO-Austria garantieren.
- weniger Fische im Teich
- Naturteich statt Betonbecken
- biologisches Fischfutter
- keine zusätzliche Belüftung
- keine Gabe von Medikamenten
- kein Einsatz von Chemikalien
Die benötigten Fischbestandteile (z.B. Fischöl) beim biologischen Fischfutter werden aus Resten und Abfällen der Fischverarbeitung gewonnen und nicht extra dafür gefangen. Weiters werden auch alle anderen Bestandteile des Fischfutters (Getreidemehl, Schrot, …) biologisch produziert.
 

Bio-Kinzlhof

Wir sind ein klassicher Familienbetrieb und bewirtschaften ca. 30 ha Ackerflächen, eine kleine Streuobstfläche und unseren Wald in biologischer Wirtschaftsweise.Wir haben vor 4 Jahren den elterlichen konventionllen Betrieb in der Südoststeiermark übernommen und auf bio umgestellt. Uns ist es wichtig regenerativ und nachhaltig zu wirtschaften und zu leben. Wir möchten jene Flächen die wir bewirtschaften aufbauen, wieder eine bessere Bodenstruktur erhalten und mehr Vielfalt in unsere Landschaft bringen.In der Fruchtfolge werden zur Zeit angebaut: Gerste, Weizen, Roggen, Popcornmais, Hartmais, Ölkürbis, Käferbohne, Buchweizen, Sojabohne und verschiedene Begrünungen. Weitere Kulturen sollen in den nächsten Jahren folgen.

Biobauernhof Huber

Um selbst gesunde Lebensmittel für unsere Familie produzieren zu können stellten wir unsere Nebenerwerbslandwirtschaft (8,5 ha) 1999 auf BIO um.Durch die Anschaffung einer Wirbelmühle bieten wir nun Dinkel-, Weizen-, Roggen- und Einkornvollmehl in feinster Mahlqualität an.Unser Ziel: Wir möchten gesunde, hochwertige Produkte durch schonende Nutzung unserer Felder, im Einklang mit der Natur für unsere Familie und unsere Kunden herstellen.
Ein Grundsatz nach dem wir leben:
„Wir haben unseren Grund und Boden nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern gepachtet!“

 

Biohof Astleithner "Oberer Hof zu Brand"

Unser Betrieb liegt im schönen Machland und wird in zweiter Generation biologisch bewirtschaftet. Die Umstellung erfolgte bereits 1986. Neben Milchviehhaltung betreiben wir Ackerbau mit Getreide, Feldfutter und einigen Spezialkulturen (Sonnenblume, Mohn, Kürbis und Zuckermais).Wir probieren immer Neues aus und Blühpflanzen liegen uns besonders am Herzen. Unser größtes Anliegen ist es, die Vielfalt zu erhalten, bzw. Pflanzen anzubauen, die bei uns heimisch waren, aber wegen des geringen Ertrages in Vergessenheit geraten sind, wie die Färberdistel (Saflor). Auch die verschiedensten Insekten schätzen unsere vielfältige Fruchtfolge.Wir wollen nicht für den Weltmarkt produzieren, sondern für die Menschen aus der Region, die unsere hochwertigen Bio-Lebensmittel wertschätzen – bio, regional, nachhaltig.

Biohof Eva Dorner

Lieferpause: 02.08.2024, 09.08.2024 und 16.08.2024

Biohof Familie Zöttl

Meine Familie und ich bewirtschaften mit viel Freude einen Bergbauernhof in Maria Neustift.
Auf unseren Bauernhof gibt es Milchkühe, Milchschafe und Schweine.
In der eigenen Hofkäserei veredeln wir die frische Milch unserer Tiere zu köstlichen Bio-Produkten bester Qualität. 
Ausserdem verkaufen wir Lammfleisch vom Ostfriesischen Milchschaf.
Weiters betreiben wir einen Mostbuschenschank wo man sich nach einer Wanderung stärken kann und unsere Produkte direkt verkosten darf.
 

Biohof Heher

Wir sind ein Familienbetrieb in Simonsberg im schönen Mostviertel und seit dem Jahr 2004 ein anerkannter Biohof.

Wir bewirtschaften 15ha Acker-und Grünland und 3ha Wald.
Auf unserem Hof leben Zucht-und Mastschweine, Schafe, Legehennen, Katzen und Otto, unser Hund.
 
Die Schafe pflegen unseren Obstgarten und beweiden die Wiesen.
Im Sommer sind sie durchgehend auf der Weide, im Winter steht ihnen ein Auslauf zur Verfügung.
Die Lämmer bleiben bis zum Schlachttag im Herdenverband. Als Futter gibt es Gras, Heu und im Winter Silage. Kraftfutter wird nur als "Lockmittel" eingesetzt.
 
Die Legehennen haben durch den mobilen Hühnerstall immer saftiges Gras und ausreichend Auslauf.
 
Die Schweine haben ebenfalls ständigen Auslauf ins Freie, als Futter gibt's unser eigenes Bio Getreide und Gras im Sommer und Silage im Winter.
 
Je nach Saison verarbeiten wir Kürbis (Speise-und Ölkürbis), Dinkel, Roggen, Hafer und verschiedenste Sorten von Gemüse aus dem eigenen Anbau.
Wir mögen die Vielfalt, deshalb findet man auf unserem Gemüsefeld viele verschiedene Farben.
Wir legen besonderen Wert auf samenfeste Sorten (kein Hybridsaatgut).
 
Die Rohstoffe für unsere Bio Produkte stammen ausschließlich aus dem eigenen Anbau.
100% bio aus Überzeugung.

 

Biohof Hochwallner

Die Erhaltung unserer fruchtbaren Böden und die Produktion von geschmackvollen Lebensmitteln hat uns dazu veranlasst, den Betrieb auf biologische Landwirtschaft umzustellen.
Begonnen hat es im Jahr 1999, als wir die ersten Apfelbäume pflanzten. Wichtig war für uns, möglichst viele Sorten anbieten zu können, und eine möglichst regionale Vermarktung umzusetzen.
Wir haben es bis heute nicht bereut. Die Nachfrage nach unseren BIO-Äpfeln steigt ständig, und auch immer mehr regionale Händler nehmen unsere BIO-Lebensmittel in ihr Sortiment auf.
Somit ist sichergestellt, dass unser kleiner Betrieb weiterhin lebensfähig ist. Wir sind daher zuversichtlich, dass die nächste Generation unseren Betrieb als BIO-Betrieb weiterführt.
 

Lieferpause: 26.07.2024, 02.08.2024, 09.08.2024, 16.08.2024, 23.08.2024, 30.08.2024, 06.09.2024, 13.09.2024, 20.09.2024 und 27.09.2024

Biohof Josef Mitterhuber

Schweinfleisch, Selch- und Wurstwaren, Putenfleisch

Lieferpause: 09.08.2024 und 16.08.2024

Biohof Margit und Alois Seirlehner

Biohühner, Rindfleisch
Eingebettet in hügeliger Landschaft liegt unser Biohof auf knapp 700 m Seehöhe am Kürnberg. Mit der Hofübergabe im Jahr 2000 war es für uns ganz klar den Betrieb auf biologische Wirtschaftsweise umzustellen. 
Unsere Rinder und Hühner genießen ganzjährigen Auslauf sowie artgerechte Weidehaltung auf saftigen Wiesen mit herrlichem Ausblick. 
Uns, Margit und Alois ist es ein großes Anliegen hochqualitative und regionale Lebensmittel anzubieten.

Biohof Wiesinger

Artenvielfalt ist uns sehr wichtig.Wir bewirtschaften unseren Hof im östlichen Weinviertel seit 2000 biologisch, das ist uns ein großes Anliegen. Durch eine abwechslungsreiche Fruchtfolge und schonende Bodenbearbeitung versuchen  wir auf unserem 75 ha Ackerland deshalb, die natürliche Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und zu steigern. Erzeugt werden vorrangig Getreide, Ölsaaten, Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen), Ölkürbis und Mais für Lebensmittel.
Darum sind wir bio: Es ist wissenschaftlich bewiesen einfach RICHTIG, für uns selbst, unsere Umwelt und für kommende Generationen. Und es funktioniert, mit viel Erfahrung, sehr gut.

Bioweingut Elisabeth Rücker


DIE WINZERIN
„Wein zu machen ist für mich etwas sehr Persönliches."
Es ist ein wichtiger Teil meines Lebens und ich gebe damit viel von mir preis.
Aber nur wenn Gewohntes durchbrochen wird, entsteht etwas Neues.

Ich habe meiner Weinlinie meinen eigenen Namen gegeben: Elisabeth.
Das steht für authentischen Charakter aus dem Herzen des Weinviertels.“

Dampfplaudara

Die Microbrauerei Dampfplaudara wird vom Bierenthusiasten Martin Kitzler betrieben. Das Hobby des Bierbrauens begann 2015 – damals noch in Wien – mit einem Topf, einem Nudelsieb, einer Gärflasche, den Zutaten und einer kleinen Anleitung. Unterbrochen durch einen längeren Aufenthalt in Bolivien wurde 2016 auf einen Punschkocher umgesattelt und weiter experimentiert und an eigenen Rezepten gefeilt. 2019 kam dann der Entschluss den ehemaligen Mostkeller im Haus der
Großeltern umzubauen und zu einem Braukeller umzugestallten. Seit Juli 2019 wird nun in Allhartsberg (Niederösterreich) das Bier Dampfplaudara gebraut. Das Bier
wird von Martin gebraut, beim Abfüllen hilft die Jungfamilie (Yumey und Tochter Arelie) auch gerne einmal zusammen.

Fam. Graf - Biohof Weissngut

Waldviertler Blondvieh vom Weissngut, das schmeckt nicht nur dem Gewissen. Wir sind der Meinung, dass gerade bei Fleisch weniger - sprich: bessere Qualität aus regionaler und biologischer Landwirtschaft - mehr ist für Mensch, Tier und Natur. Wir glauben an umsichtige Bauern und Konsumenten, die den Weg gemeinsam und voller Zuversicht gehen und so eine bessere Zukunft für uns alle gestalten.